12.5.17 Bericht vom Konzert im Magazinkeller

Das Fazit vorweg: Es war megageil.

Die Woche vorher wurden bereits Getränke organisiert (der Teil kam am Freitag direkt vom Grosshändler) und die Instrumente, Verstärker und Kabelage war schon bei der letzten Probe in die Autos verpackt worden. Am Freitag kam es auf Grund der Verkehrssituation (der Stern war vollständig gesperrt und auf alle umliegenden Strassen lief gar nichts mehr) dann zu der üblichen Verzögerung beim Aufbau und wir konnten erst gegen 17:15h (!) den ersten Soundcheck machen (Raumübergabe war um 14:00h).

Der Schock: eine der PA Boxen (Hauptverstärkeranlage) war komplett ausgefallen. Wir versuchten noch die Elektronik zu überbrücken, waren aber nicht erfolgreich. Was tun? Ohne diese Boxen müsste der Auftritt ausfallen. Unser Anruf bei Stephan von den Lazy Bones war erfolgreich und er machte sich sofort auf den Weg zu seinem Proberaum, um uns mit seiner Anlage auszuhelfen. Danke Stephan! Der Verkehr war immer noch katastrophal und die PA musste in der Neustadt abgebaut und dann natürlich auch wieder aufgebaut werden. Gegen 19:10h konnten wir das zweite Mal einen kurzen Soundcheck machen. Inzwischen lief uns die Zeit davon, denn die ersten Gäste waren bereits da – offizieller Beginn war 19:30h. Alles in allem trugen die vereinzelten Rückkopplungen – die wahrscheinlich bei sorgfältigerem Soundcheck vermeidbar gewesen wären – zu einer besonderen Liveatmosphäre bei. Und niemand hatte mehr Sorge sich zu verspielen, sondern alle hofften das die Technik funktioniert 😀.

Da wir Armbänder ausgaben – um den Zugang zur Bar und zu den Räumen zu kontrollieren – konnten wir am Ende des Abends vermelden,  das gut 200 Gäste den Weg zu uns gefunden hatten. Ein toller Erfolg und wir hatten – trotz der Aufregung am Anfang – super viel Spaß mit euch allen. Das Publikum tanzte vom ersten bis zum letzten Song und natürlich wurden die bekannteren Songs auch mitgesungen. Bei unbekannteren halfen wir dann etwas nach ( …. One, Two, Three Push a Pelvis with me ….).

Anbei findet Ihr Bilder von dem Abend, einige von Besuchern und viele von Alaaddin Avciogullari. Vielen Dank für deinen tollen Einsatz! Falls jemand noch ein Video mit seinem Telefon gedreht habt, sagt doch bitte Bescheid.

Arrow
Arrow
Slider

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.