14.5.18 DSGVO – Auch für Wednesday Nine relevant

Datenschutzgrundverordnung

Ja wir konnten es kaum glauben, aber auch für kleine Anbieter ist die Datenschutzgrundverordnung – kurz DSGVO – relevant. Deshalb haben wir einmal unsere Website überarbeitet und einige Änderungen vorgenommen:

Google Analytics  und Facebook Pixel sind beide abgeschaltet und werden nicht mehr verwendet. Diese Technologien erlaubten uns festzustellen, welche Beiträge am häufigsten gelesen wurden und wie lange jemand auf  unserer Website bleibt. Jetzt müssen wir halt ein wenig im Nebel stochern :-).

In einigen Beiträgen wurden Smilies entfernt, die auf externen Servern lagerten. Dies hätte dazu führen können, dass diese externen Server von einem Besuch unserer Website erfahren können.

Wir haben die Verwendung von Google Fonts ausgeschlossen. Damit werden keine Daten von Google nachgeladen und Google erfährt nichts von dem Besuch unserer Website.

In Zukunft werden wir einen Newsletter anbieten, mit dem wir Euch in grösseren Abständen über Auftritte und Neuerungen in der Band informieren wollen. Eine Nutzung wird dann ohne Angabe zusätzlicher Daten möglich sein. Eine Mailadresse reicht und diese braucht auch keinen Hinweis auf Euren wirklichen Namen enthalten.

Und nicht zuletzt haben wir die Gelegenheit genutzt die ganze Website auf https umzustellen. Damit können die Daten, die zwischen Eurem Browser und unserer Website ausgetauscht werden, von niemanden mitgelesen werden.

Wie stolz wir waren, als dann schließlich dieses Ergebnis beim Test unserer Website erschien 🙂

Ergebnis der Websiteanalyse
Unsere Website: Sicher, keine Cookies und keine Daten an Dritte

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.